Was ist eigentlich… Social Bookmarking / Social Tagging?

Vorbei das einsame Sammeln interessanter Links im eigenen Browser – auch Lesezeichen und Schlagwörter sind „social“.

Die berufliche Bildung kann diese Instrumente nutzen, um die Azubis auf ein von Zusammenarbeit und kontinuierlichem Lernen geprägtes Arbeitsleben vorzubereiten.

Mit Social Bookmarking-Tools können Nutzer Linksammlungen im Netz erstellen und festlegen, ob diese Sammlung privat, bestimmten Gruppen zugänglich oder öffentlich sein soll. Dazu kommen je nach Tool unterschiedliche Funktionen. Die wichtigsten:

  •  Social Tagging: jeder Link kann mit Schlagwörtern versehen und die Sammlung nach diesen Schlagwörtern durchsucht werden
  • Linklisten anderer Nutzer durchsuchen (nach Stichwort, nach Kategorie, nach Nutzer)
  • Übernehmen von Links anderer Nutzer in die eigene Sammlung, Teilen eigener Links mit anderen Nutzern
  • Übersicht über die beliebtesten Links der Woche (allgemein oder pro Stichwort)
  • Bewertung der Quellen
  • Notizen oder Hervorhebungen direkt auf der Webseite
  • Herunterladen von Webinhalten in das Tool, Speichern einer bestimmten Version
  • Listen oder Gruppen „folgen“, d.h. über Veränderungen informiert werden

Tipps zum Einstieg

Es gibt eine Menge Anleitungen zum Einstieg in Social Bookmarking, wenn auch oft auf Englisch. Dieses Video erklärt zum Beispiel für den Bookmarking-Dienst Diigo das Anlegen eines Accounts, Nutzung von Gruppen, Bookmarking, Notizen anlegen und Markieren auf der Webseite usw. Und diese Webseite bietet viele Informationen für das Einrichten und Nutzen von Diigo im Lernkontext (Sekundarschulen).

Tools gibt es sehr viele und die Auswahl ist nicht einfach. Da es beim Social Bookmarking natürlich auf eine kritische Masse von Mitnutzern ankommt, würde ich Anfängern einen der großen Dienste ans Herz legen. Aktuelle Rankings findet man im Netz; persönlich mag ich Delicious, Diigo und Scoop.it. Vielleicht möchten Sie sich als Beispiel mal den Scoop.it-Account des KOMMIT-Projektes ansehen? An diese Stelle passt hervorragend eine Warnung: Auch beim Social Bookmarking sollte man sich natürlich bewusst sein, dass die Funktionen missbraucht werden können. So verlinken sich z.B. einige Akteure möglichst oft selbst auf Linklisten, um durch diese Backlinks bei Suchmaschinen bessere Ergebnisse zu erzielen.

Lesen Sie auch unsere Beiträge zu Vorteilen von Social Bookmarking und Ideen, wie Sie Social Bookmarking in der beruflichen Bildung einsetzen können.

Bildquelle: Flickr – André Hengst – bookMARKS

Advertisements

Ein Kommentar zu “Was ist eigentlich… Social Bookmarking / Social Tagging?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s