Social Web-Kompetenz: Verwalten von Informationen

Die Ü30-jährigen von uns sind mit der klassischen digitalen hierarchischen Organisation von Dateien und Ordnern aufgewachsen. Das Social Web bietet Möglichkeiten, die weit darüber hinausgehen – doch gemeinsames Tagging und Bookmarking oder das Verwalten von Kontakten in Online-Communities stellen auch neue Anforderungen an die Nutzerinnen. In unserem Modell zur Social Web-Kompetenz bilden wir diese im Bereich „Informationen verwalten“ ab. Haben Sie Beispiele dazu aus der beruflichen Bildung? Schreiben Sie uns!

Wichtige Fertigkeiten für die Verwaltung von Informationen im Social Web

  • Informationen sammeln und kategorisieren: Schlagwörter vergeben, verlinken, Linksammlungen zu einem Thema erstellen
  • Sich mit nützlichen Quellen auf dem Laufenden halten
  • Existierende Kontakte verwalten und Netzwerke aufbauen

Wo brauche ich diese Fertigkeiten im Berufsalltag?

Szenario 1: Meine Abteilung soll in einigen Monaten eine Strategie für die Entwicklung von BYOD (Bring your own device) im Unternehmen vorlegen. Bisher kennt sich niemand wirklich mit dem Thema aus, daher wollen wir nun gemeinsam Links zu interessanten Artikeln, Expertenberichten etc. sammeln. In den ersten Wochen zeigt sich, dass die gemeinsame Sammlung – insbesondere das Vergeben allgemein verständlicher Schlagwörter – eine echte Herausforderung ist.

Szenario 2: In meinen Zuständigkeitsbereich fällt die IT-Sicherheit. Ich will mich über die schnellen und zahlreichen Entwicklungen auf dem Laufenden halten – doch aus den unendlichen möglichen Quellen die nützlichsten herauszupicken ist nicht einfach. Und: soll ich die Newsletter per Mail abonnieren, ab und zu auf den entsprechenden Seiten vorbei schauen oder einen von diesen sogenannten „Feedreadern“ benutzen?

Szenario 3: Ich bin in einer sehr kleinen Anwendungsfirma alleine für alle IT-Themen verantwortlich. In meinem beruflichen Netzwerk habe ich viele Experten zu den verschiedensten Themen, aber es fällt mir oft schwer, mich bei einer bestimmten Frage schnell daran zu erinnern, wer Kenntnisse zu diesem Thema hat. Und ein paar Mal ist mir auch schon passiert, dass ich etwas gepostet habe, was besser nicht alle meine Kontakte gesehen hätten. Ein Freund hat mir jetzt den Tipp gegeben, meine Kontakte bei XING und Facebook in Kategorien oder Listen einzuteilen, um zum Beispiel private und berufliche Kontakte auseinander zu halten oder Leute nach Fachbereichen zu ordnen.

Können die Azubis das nicht schon?

Gegenfrage: Können Sie selbst das schon? Ich möchte an dieser Stelle zugeben, dass ich persönlich mich nicht selten überfordert fühle angesichts der schieren Unendlichkeit möglicher Quellen – ich vermute, dass viele von Ihnen mit mir fühlen. Und mit Begriffen wie Social Bookmarking, Social Tagging oder Feedreadern wissen nicht nur viele Azubis, sondern oft auch die meisten Mitarbeiterinnen gar nichts anzufangen. Die Einstiegshürde ist also sehr hoch und die Vorteile der Instrumente bleiben unentdeckt.

Lassen Sie uns das gemeinsam ändern.

Advertisements

2 Kommentare zu “Social Web-Kompetenz: Verwalten von Informationen

  1. Ein sehr wichtiges Thema! Zwar bin ich mit der klassischen Ordnerstruktur aufgewachsen, aber diese stößt ja immer sehr schnell an ihre Grenzen – weil viele Infos eben eigentlich gleichzeitig in mehrere Ordner gehören würden. Schlagwörter und Verlinkungen bieten da gute Möglichkeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s